Anreise Usedom: So gelangen Sie auf die Ferieninsel

shutterstock_1259406058

Es ist nicht schwer, auf die Ferieninsel Usedom zu gelangen. Das beliebteste Verkehrsmittel ist dafür das Auto. Immerhin ermöglicht es, auch auf dem Eiland mobil zu bleiben. Wenn Sie aus Richtung Hamburg und damit dem Westen kommen, nutzen Sie die Autobahn A11-A20. Die A20 fahren Sie bis zur Abfahrt Gützkow 27. Um in den Norden der Insel oder in seine Mitte zu gelangen, wählen Sie die B11 nach Wolgast. Hier müssen Sie auf die Brückenöffnungszeiten achten. Für den südlichen Teil des Eilands fahren Sie die Landstraße/ oder B110 /Moeckowberg B 109 über Zecherin. Sollten Sie aus der Richtung Berlin kommen, brausen Sie die Autobahn A 11 – A20 bis zur Abfahrt Pasewalk-Süd (26) entlang. Die B 109 bringt Sie nach Anklam. Den Inselnorden steuern Sie über die A 20 Abfahrt Gützkow (27) und dann über die B111 nach Wolgast an.

Anreise nach Usedom mit dem Bus und dem Flugzeug

Es gibt Fernbusunternehmen, die von den Großstädten des Nordens regelmäßig Usedom ansteuern. Solch eine Busfahrt ist preiswert und komfortabel. Soll es ein wenig schneller sein? Dann empfiehlt sich ein Flug nach Usedom. Insbesondere in den Sommermonaten fliegen kleinere Maschinen die Sonneninsel an. Als Abflughäfen dienen deutsche Städte sowie Städte in der Schweiz und Österreich. Je nach Startpunkt beträgt der Flug nicht länger als 90 Minuten. Der Flughafen auf der Insel befindet sich im schönen Heringsdorf. Übrigens: Wer rechtzeitig bucht, reist zu Schnäppchenpreisen an.

Anreise nach Usedom mit der Bahn

Aus allen Regionen Deutschlands steuern Züge die Insel Usedom an. Kommen Sie aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen, nehmen Sie einen der IC-Züge über Hamburg oder Berlin nach Züssow. In der Stadt steigen Sie in einen Zug der Usedomer Bäderbahn über Wolgast in die Seebäder auf der Insel. Sollten Sie in Dresden, Erfurt, Halle (Saale) oder Berlin starten, wählen Sie gelangen Sie auf das Eiland mit dem IC/EC über den Bahnhof Züssow. Dort angekommen fahren Sie mit der Usedomer Bäderbahn über Wolgast weiter zu den Seebädern. Gleiches zählt für Reisende aus München/Nürnberg. Feriengäste aus Stuttgart/Mannheim entscheiden sich für einen Zug nach Hamburg – Stralsund. Auch dort startet die Usedomer Bäderbahn.

Tipps für eine günstige Zugfahrt

Eine Zugfahrt nach Usedom muss nicht kostenintensiv sein. Insbesondere durch eine frühe Buchung lässt sich ein hohes Einsparungspotenzial realisieren. Darüber hinaus sind hier weitere Tipps für eine günstige Zugfahrt nach Usedom:

  • Ostsee-Ticket der Deutschen Bahn buchen und ab den Bahnhöfen Berlin und Brandenburg an die Ostseeküste reisen
  • Schönes-Wochenende-Ticket für bis zu 5 Personen; gilt nur samstags oder sonntags
  • Mecklenburg-Vorpommern-Ticket buchen und von einer günstigen Anreise aus Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg bzw. Lübeck profitieren
  • Quer-durchs-Land-Ticket für den Nahverkehr

Foto: © fotoliza, Shutterstock.com 1259406058

Rubriken: Insel Usedom, Reisetipps
Schlüsselwörter: ,
Nächster Beitrag
Ohne Barrieren: Urlaub für Silver-Ager auf Usedom
Vorheriger Beitrag
Kulinarisches auf Usedom: originelle Mitbringsel
Menü
AUSGEZEICHNET.ORG