Seeheilbad Ahlbeck – Urlaub mit luxuriösem Charme

luxuriöse Strandvillen in Ahlbeck

Es lässt sich nicht bezweifeln, dass Ahlbeck auf Usedom eines der meist besuchten Bäder an der Ostsee ist. Der gute Ruf eilt dem Kaiserbad voraus – und dies seit etlichen Jahrzehnten. So ist der Ort berühmt für seine eleganten Strandvillen und einen Sandstrand, der bis zu beeindruckende 70 m breit ist. An ihm läuft eine Strandpromenade entlang, die zum Bummeln einlädt. Mit einem Aufenthalt in Ahlbeck begeben Sie sich auf die Spuren des Kaisers. Sie sind umgeben von stilvollen Villen, die für eine eindrucksvolle Szenerie an der Ostseeküste sorgen. Mit einem erfrischenden Eis in der Hand spazieren Sie genüsslich bis zur Seebrücke. Vielleicht machen Sie auch einen Abstecher zum Strand, um in einem der romantischen Strandkörbe der Leichtigkeit des Seins zu frönen. Ruhen Sie sich aus und horchen Sie dem beruhigenden Rauschen der Ostsee. Sie sind in Ahlbeck angekommen.

Faszination Ahlbeck: wichtige Fakten auf einem Blick

Ahlbeck gehört zu der Gemeinde Heringsdorf auf Usedom. Der Ort ist mit Bansin, Heringsdorf und Swinemünde verknüpft. Sie verfügen zusammen über die weitläufigste Strandpromenade in Europa. In dem traditionsreichen Ort empfängt noch immer das Hotel Ahlbecker Hof seine Gäste, unter die sich sogar einst der österreichische Kaiser Franz Joseph I. mischte. Wahrhaftig kaiserlich ist zudem das Wetter in Ahlbeck. Rund acht Stunden am Tag scheint im Sommer die Sonne. Die Ostsee hat sich dann auf erfrischende 18 °C erwärmt. Doch auch im späten Winter stürzen sich Mutige in die sanften Fluten. Im Februar steht nämlich das traditionelle Eisbaden auf dem Plan, das ebenfalls etliche Schaulustige anzieht. Eine weitere Besonderheit des mondänen Ferienortes ist seine Seebrücke. Sie stammt aus dem Jahr 1898, was sie zur ältesten ihrer Art in der Bundesrepublik macht.

Majestätische Ferien: Strandvillen in Ahlbeck

Im Ostseeheilbad Ahlbeck geraten Sie ins Schwärmen. Der Ort wartet mit exzeptionellen Restaurants, Cafés und Unterkünften auf. Gerade die markante, verträumte Bäderarchitektur lässt den Ort so extravagant werden. Ein Großteil der Häuser erstrahlt in einem edlen Weiß, welches sich elegant in das Umland einfügt. Verspielte Giebel, Holzdetails und prachtvolle Säulen perfektionieren den vornehmen Charme der Häuser. Insbesondere in den höheren Etagen genießen Sie einen spektakulären Ausblick auf die Umgebung, die seit Jahrhunderten Maler und Schriftsteller inspiriert. Unabhängig von der Reisezeit lohnt sich ein Aufenthalt in diesem alten Seebad. Es ist ein Ort, an dem Sie pure Entspannung finden und sich auf majestätische Weise erholen.

Foto: © Jan Miko, Shutterstock.com 1446363554

Nächster Beitrag
Urlaub mit dem Pferd auf Usedom
Vorheriger Beitrag
Seebad Koserow: ein idyllisches Bernsteinbad
Menü
AUSGEZEICHNET.ORG